Karneval ist ein Fest, das kurz vor der christlichen Fastenzeit gefeiert wird. Obwohl es nicht wirklich als solcher bezeichnet wird, wird Karneval in Island gefeiert, jedoch auf eine Weise, die dem Klima und anderen Umständen angepasst ist. Fasten ist nicht (mehr) Teil der isländischen Kultur.

Der isländische Karneval besteht aus dem Bolludagur (Brötchentag), dem Sprengidagur (Faschingsdienstag) und dem Öskudagur (Aschermittwoch).

Wenn du Island im Februar besuchst, solltest du an den Festlichkeiten teilnehmen. Wir erklären dir in diesem Artikel, woraus der isländische Karneval besteht.

Bolludagur is a part of Icelandic Carnival

Bolludagur (Brötchentag)

Bolludagur ist der erste von drei Feiertagen, die zusammen den isländischen Karneval ausmachen. Der Name bedeutet soviel wie „Brötchentag“ und dieser findet stets am Montag sechs Wochen vor Ostern statt (das Datum ändert sich also jedes Jahr). Bäcker aus Dänemark und Norwegen brachten die Tradition in der Mitte des 19. Jahrhunderts nach Island und die Isländer sind ihnen bis heute für den Bolludagur dankbar.

Bolla ist ein Wort, das in Island für alle Arten von rundem Brot verwendet wird, egal ob süss oder pikant. Die Bolludagsbolla (Brötchentagsbrötchen) ist jedoch speziell. Es ist ein süsses Teilchen, was traditionell mit Marmelade und Sahne gefüllt ist und mit einer Schokoladenglasur überzogen (allerdings wird heutzutage mit allen möglichen Füllungen experimentiert). Du kannst die Bolla zuhause backen, oder in einer Bäckerei kaufen… aber nur am Bolludagur.

Bollur zu essen ist toll, aber der Bolludagur ist so viel mehr als nur das. Der Tradition nach darf man sich seine Bolla nicht selbst kaufen, wenn man es jedoch schafft, jemanden morgens noch vor dem Aufstehen einen Klaps zu geben, dann schuldet derjenige einem eine Bolla. Die Kinder rund um Island bewaffnen sich sonntags vor dem Bolludagur mit einer Bolludagsvöndur, einer Art Paddel aus Papier. Wenn sie am nächsten Morgen aufwachen, schleichen sie sich ins Schlafzimmer der Eltern und hauen sie mit der Papierpaddel und rufen dabei „Bolla! Bolla!“. Klingt das nicht nach einem tollen Start in einen Montag?

Willst du deine eigenen Bollur backen? Hier ist ein Rezept!

Recipe for Vatnsdeigsbollur (Buns or Cream Puffs)

  • 4 dl Wasser
  • 160g Margarine
  • 250g Mehl
  • ¼ Teelöffel Backpulver
  • 5 Eier

Zuerst vermischst du das Wasser mit der Butter in einem Topf und bringst die Mischung zum Kochen. Dann fügst du das Mehl und das Backpulver hinzu und vermischst alles kräftig, bis die Konsistenz zu einem festen Teig wird. Nimm den Topf dann vom Herd und lass alles abkühlen. Dann fügst du ein Ei nach dem anderen hinzu, und nach jedem Ei vermischst du alles gut. Dann legst du den Teig auf ein Backblech und formst daraus kleine Kugeln. Achte darauf, dass genügend Platz zwischen den einzelnen Kugeln sind, denn sie gehen im Ofen auf. Backe die Kugeln für ca. 30 bis 35 Minuten bei 210 Grad, bis der Teig goldbraun ist. Öffne den Ofen nicht, bevor die 30-35 Minuten um sind! Sonst fallen die Bollur in sich zusammen.

Für eine echte isländische Bolla, fülle die Teigbällchen mit Marmelade und Sahne und überziehe sie mit Schokolade. Wenn du experimentierfreudig bist, kannst du sie auch mit Pudding, Eiskrem oder Nutella füllen.

Dieses Rezept stammt von www.eldhus.is und der Koch ist Linda. Wir emfehlen diese Webseite für eine grosse Auswahl and isländischen Rezepten.

Golli

Sprengidagur

Sprengidagur (Explosionstag) wird gefeiert, indem man so viel Lamm und Erbsensuppe isst, wie man kann. Sprengidagur ist immer dienstags nach dem Bolludagur und in jedem Haushalt, und den meisten Restaurants, wird Lamm und Erbsensuppe zubereitet. Warum Explosionstag? Weil man isst, bis man platzt.

Wie zuvor erwähnt, wird das Fasten in Island nicht mehr durchgeführt. Dennoch gibt es noch immer diesen speziellen Tag, an dem man so viel isst, wie man kann (vor dem Fasten). Wir empfehlen, in einem der vielen Restaurants in Reykjavík nachzufragen, ob sie das traditionelle isländische Gericht anbieten.

Öskudagur (Golli)

Öskudagur (Aschermittwoch)

Aschermittwoch ist in den meisten Ländern ein ernsthafter Feiertag. In Island verkleiden sich die Kinder und singen, um Süssigkeiten zu bekommen. Es ist ein wenig wie die isländische Version von Halloween. Meist gehen die Kinder von Laden zu Laden, wenn du dich also in Reykjavíks Innenstadt aufhältst, kannst du das Spektakel beobachten. Die Hauptstrasse Laugavegur und die Einkaufszentren sind voller Kinder in allen möglichen Verkleidungen. Die Kinder müssen ein Lied singen, um mit Süssigkeiten belohnt zu werden.

Wenn du mit Kind nach Island reist, kannst du an den Feierlichkeiten teilnehmen. Wenn nicht, wähle besser einen anderen Tag, um Einkäufe zu erledigen.

Svenja Kristina Fritz
Svenja Kristina Fritz
Categories

What's On locations in downtown Reykjavík

  • Laugavegur 5 (Main Office)
  • Laugavegur 54 (Trip)

Opening Hours:

  • Main office (Laugavegur 5) - open every day 8:30 - 22:00
    Laugavegur 54 - Mon-Fri 9:00-18:00, Sat 9:00-14:00

Contact What's On

The official source for safe adventure in Iceland is safetravel. It’s located in our Laugavegur 54 location.