Ein Auto zu mieten ist ein fantastischer Weg um Island zu entdecken. Du hast die Freiheit, darüber zu entscheiden wo du hin willst, wann du wo hin willst, und in welchem Tempo. Aber natürlich musst du einige Dinge beachten, wenn du ein Auto mieten willst, und wir erklären dir alles, was du wissen musst.

Allgemeine Informationen

Wenn du in Island ein Auto mietest, musst du einige Faktoren in Erwägung ziehen, denn die Bedingungen sind wahrscheinlich deutlich anders, als was du gewöhnt bist. Im Winter können die Strassen schneebedeckt, gefroren oder nass sein, und im Sommer scheint die Sonne den ganzen Tag und Nacht. Das kann dein Fahren beeinflussen.

Im Sommer kannst du wahrscheinlich problemlos mit einem kleineren Mietwagen zurechtkommen, besonders wenn du auf den asphaltierten Hauptstrassen bleibst. Im Winter jedoch solltest du auf jeden Fall ein 4×4 Fahrzeug mit Spikereifen mieten.

Je weiter du dich von der Hauptstadt entfernst, desto wahrscheinlicher ist es, dass du auf Schotterstrassen stösst, die teilweise nicht für kleine Fahrzeuge geeignet sind und für unerfahrene Fahrer sehr schwierig zu navigieren sind.

Allgemein ist das Mieten eines Autos toll, besonders im Sommer, im Winter jedoch lohnt es sich, in Erwägung zu ziehen, stattdessen auf geführte Touren auszuweichen.

Was für einen Führerschein brauche ich?

Ein normaler Führerschein reicht aus. Am besten ist ein internationaler Führerschein, da dieser auf Englisch für Isländer lesbar ist, allerdings genügt ein deutscher Führerschein auch problemlos.

Was ist das Mindestalter für das Mieten eines Autos in Island?

Das kommt ein wenig auf die Firma an. Die meisten Firmen vermieten Autos nur an 21-jährige oder älter, da jüngere Fahrer öfter Unfälle haben und weniger Fahrerfahrung.

Wie lange im Vorraus sollte ich ein Auto mieten?

Das kommt auf die Jahreszeit und Saison an. Im Sommer ist es empfehlenswert, mindestens zwei Wochen vorher zu buchen, um sicherzustellen, dass Autos verfügbar sind. Je länger du wartest, desto weniger Optionen hast du, und die übrigen Optionen sind oft die teureren.

Im Winter ist es weniger problematisch, kurzfristig ein Auto zu mieten, aber über Weihnachten und Neujahr ist auch viel los. Allgemein gilt, je früher desto besser.

Wie viel kostet ein Mietwagen in Island?

Das kommt ganz darauf an, was für ein Fahrzeug du mietest, und von wem. What’s On arbeitet mit einigen zuverlässigen Autovermietungen, die Autos in guter Qualität anbieten und guten Service leisten, und du kannst die Preisliste weiter unten im Artikel sehen. Für mehr Optionen kannst du uns eine Email schicken und mit uns auf Livechat chatten. Preise sind jedoch ähnlich in allen Preisklassen bei allen Vermietungen.

Ist Autovermietung in Island teuer?

Das kommt ganz darauf an, mit was du die Preise in Island vergleichst. Ein Auto über mehrere Tage zu mieten wird dich in industrialisierten Länder immer etwas kosten, allerdings ist Island generell ein teures Land.

Wenn du die Preise der Autovermietung jedoch mit Tourpreisen vergleichst, wirst du mit einem Mietwagen immer etwas Geld sparen, besonders wenn mehrere Personen ein Auto teilen.

Natürlich kommt es auch ganz darauf an, was für ein Auto du mietest und von wem. Oft ist es eine gute Idee, für Qualität mehr zu bezahlen. Es gibt viele Autovermietungen in Island, und What’s On kann dir dabei helfen, deinen idealen Mietwagen zu finden.

Was für ein Auto sollte ich mieten?

Welches Fahrzeug du mieten solltest, kommt darauf an, zu welcher Jahreszeit zu nach Island reist, wo du hin möchtest und was in deinem Budget ist.

Im Winter brauchst du Spikereifen und am besten ein 4×4 Fahrzeug, damit du problemlos in Winterbedingungen zurechtkommst.

Im Sommer sollte ein kleineres Fahrzeug genügen. Das kommt jedoch widerrum darauf an, wo du hin möchtest. Die Routen ins Hochland nach Þórsmörk, Landmannalaugar und andere Hochlandregionen sind nur für 4×4 Fahrzeuge erlaubt und es ist illegal diese in einem 2×2 Fahrzeug zu befahren (und zudem gefährlich).

Ausserdem lohnt sich auch, an deinen persönlichen Komfort zu denken. Wenn du beispielsweise eine Woche mit dem Mietwagen im ganzen Land unterwegs bist und lange Strecken zurücklegst, ist es sicher angenehmer, ein grösseres Fahrzeug mit mehr Beinfreiheit zu mieten.

Was für eine Versicherung sollte ich wählen?

Spezifische Versicherungspakete kommen ganz auf die einzelnen Autovermietungen an, aber es gibt einige Trends. Alle Mietwagen enthalten normalerweise einen Collision Damage Waiver.

CDW – Collision Damage Waiver:

Das ist eine grundlegende Versicherung, die von Firma zu Firma unterschiedlich sein kann, aber sie enthält normalerweise einen hohen Selbstbehalt. Das bedeutet, dass du im Fall eines Unfalls oder Schadens am Fahrzeug einen gewissen Betrag selbst bezahlen musst (der Betrag ist von Firma zu Firma unterschiedlich).

Zusätzlich zu dem CDW haben alle Firmen Zusatzpakete, die du dazu buchen kannst.

SCDW – Super Collision Damage Waiver: Der Super Collision Damage Waiver reduziert deinen Selbstbehalt normalerweise deutlich, meistens bis zu 70% (der Betrag ist von Firma zu Firma unterschiedlich). Bitte beachte, dass der SCDW meistens keinen Schaden an der Karosserie abdeckt, zum Beispiel durch einen grossen Stein, der die Unterseite des Autos beschädigt. Kläre das mit deiner Autovermietung ab.

Windschutzscheiben und Schotterversicherung – Diese Versicherung deckt Schaden an der Windschutzscheibe ab (dabei geht es häufig um kleinere Schäden wie Kratzer oder Steinschläge). Auch der Lack ist damit versichert, im Falle von Kratzern oder ähnlichem. Diese Versicherung ist elementar, da viele Strassen in Island nicht asphaltiert sind und ein Steinschlag schnell geschehen kann.

Sand und Asche – Wenn du planst, ins Hochland zu fahren, kann es sich lohnen, die Sand und Asche Versicherung auszuwählen. Im Hochland gibt es grosse Sandwüsten, und im Falle starker Winde kann der fliegende Sand den Lack des Fahrzeugs beschädigen.

Diebstahlschutz – Kriminalität in Island ist sehr gering. Es ist sehr unwahrscheinlich, dass dein Mietwagen gestohlen wird, aber nicht unmöglich.

Versicherungspakete – Viele Autovermietungen bieten Pakete, die mehrere Dinge beinhalten (beispielsweise SCDW, Schotter und Sand und Asche), zu einem geringeren Preis. Diese Deals lohnen sich meistens.

Übernimmt nicht meine Kreditkarte solche Schäden? – Manche Kreditkarten beinhalten Versicherungen und decken Mietwagenschäden gut ab. Das musst du mit deiner Bank abklären.

Bitte beachte: Du bist NIEMALS versichert, wenn du Flüsse mit dem Mietwagen durchquerst. Keine Versicherung in Island wird Schäden abdecken, die durch eine Flussdurchquerung entstehen. Wenn du also planst, beispielsweise nach Þórsmörk zu fahren, wo du einige Flüsse durchqueren musst, tust du das auf eigene Gefahr. Wir empfehlen, stattdessen eine Tour zu buchen oder den Hochlandbus zu nehmen.

Svenja Kristina Fritz
Svenja Kristina Fritz
Categories

What's On locations in downtown Reykjavík

  • Laugavegur 5 (Main Office)
  • Laugavegur 54 (Trip)

Opening Hours:

  • Main office (Laugavegur 5) - open every day 8:30 - 22:00
    Laugavegur 54 - Mon-Fri 9:00-18:00, Sat 9:00-14:00

Contact What's On

The official source for safe adventure in Iceland is safetravel. It’s located in our Laugavegur 54 location.