Mit ca. 19,000 Einwohnern in 2018 ist Akureyri die grösste Stadt in Nordisland. Akureyri ist ein wichtiges Fischereizentrum und wird auch Hauptstadt des Nordens genannt. Von Reykjavík aus sind es ungefähr 4,5 Stunden Fahrt bis Akureyri. Akureyri bietet viele Aktivitäten für Touristen, wie zum Beispiel ein Schwimmbad, einen botanischen Garten, sowie gemütliche Restaurants und Cafés. Ausserdem ist Akureyri der perfekte Ausgangspunkt für Tagesausflüge in die Natur des Nordens. In diesem Artikel erzählen wir dir, welche Ausflüge du nicht missen solltest.

Akureyri

Diamond Circle

Der Diamond Circle ist ein beliebter Tagesausflug in Nordisland mit fünf Hauptattracktionen. Die Tour startet normalerweise in Akureyri. Von dort aus besuchst du den Wasserfall Goðafoss, den Mückensee, den Wasserfall Dettifoss, die Ásbyrgi Schlucht und die Stadt Húsavík. Der Diamond Circle ist damit ca. 265 Kilometer lang, und wenn du wieder nach Akureyri zurück möchtest, sind es 360 Kilometer. Andere Zwischenstopps, die du hinzufügen kannst, sind der Vatnajökull Nationalpark, die Lavaformationen Dimmuborgir, und Laugar.

Goðafoss

Walbeobachtung

Von Akureyri aus kannst du eine Walbeobachtungstour in den schönen Eyjafjord unternehmen. Der Fjord Eyjafjörður ist bekannt als optimaler Walbeobachtungsort. Am häufigsten sieht man Zwergwale, Buckelwale, Seiwale, Finnwale und Blauwale.

Humpback Whale

Die Insel Grímsey

Die Insel Grímsey ist eine bewohnte Insel, welche ca. 40 Kilometer von der Nordküste Islands, unmittelbar unter dem Polarkreis gelegen ist. Die Insel hat ein reiches Vogelleben, und ganz besonders der Papageientaucher zieht jedes Jahr viele Besucher an. Man kann von Dalvík (ca. 35 Minuten mit dem Auto von Akureyri) aus die Fähre nehmen, um auf die Insel zu gelangen. Die Bootsfahrt dauert ca. drei Stunden. Manchmal kann man sogar von der Fähre aus Wale sehen. Im Sommer hat man ungefähr vier Stunden, um die Insel zu erkunden, bevor die Fähre wieder nach Dalvík zurück fährt, was genug Zeit ist, um den Grossteil der Insel zu sehen. Man kann auch von Akureyri nach Grímsey fliegen, was ca. 30 Minuten dauert.

Fisherman on Grímsey island

Mývatn Nature Baths

Jeder kennt die Blaue Lagune, ein geothermales Bad mitten in einer beeindruckenden Lavalandschaft. Aber viel weniger Menschen wissen von den Mývatn Nature Baths im Norden Islands, ein Spa, welches sehr viel Ähnlichkeit mit der Blauen Lagune hat. Zusätzlich zu der Lagune hat Mývatn Nature Baths auch eine Sauna mit geothermalem Dampf. Durch die Lage nahe dem Geothermalgebiet Námaskarð beinhaltet das Wasser der Nature Baths Kieselerde, welches einen ähnlichen Effeckt hat wie das der Blauen Lagune.

Mývatn Nature Baths
Photo: https://www.myvatnnaturebaths.is/en/lagoon

Askja Krater

Askja ist einer der grössten Vulkane Islands und dort haben einige heftige Eruptionen stattgefunden. Die letzte Eruption des Askja war im Jahr 1961. Askja befindet sich im abgelegenen zentralen Hochland Islands. Im Krater des Vulkans befindet sich einer der grössten Seen in Island, der Öskjuvatn See, mit einer Fläche von über 11 km2 und einer Tiefe von 217 Metern. Neben dem Öskjuvatn ist der geothermale See Víti gelegen. Eine Tour von Akureyri aus dauert ungefähr 11-13 Stunden und führt dich über malerische Strassen durch eine menschenleere Landschaft, vorbei an der Herðubreiðalindir Oase und dem Drekagil Kanal.

On the road to Askja
The road to Askja

Die Höhle Lofthellir

Im Norden Islands, unweit des Mückensees, befindet sich die Höhle Lofthellir. Lofthellir ist eine natürliche Lavahöhle, und weil die Temperatur in der Höhle immer unter dem Gefrierpunkt liegt, gibt es dort beeindruckende Eisformationen. Sie werden durch tropfendes Wasser geformt, welches gefriert. Die dunklen roten und schwarzen Farben der Lava bilden einen wunderschönen Kontrast zu dem weissen und nahezu durchsichtigen Eis. Touren werden vom 1. Mai bis zum 31. Oktober angeboten und eine Tagestour ab Akureyri dauert ca. 8 Stunden.

Svenja
Svenja