Wenn du an Island denkst, mag ein Strandbesuch nicht hoch auf deiner To-do Liste stehen. Island hat jedoch einige der schönsten Strände der Welt zu bieten. Sie mögen sich zwar nicht zum Sonnenbaden eignen, aber sie bieten viele andere Dinge. Egal ob schwarzen vulkanischen Sand, Seehunde, geothermale Bäder oder Eisberge – diese Strände solltest du nicht missen, wenn du in Island bist.

Vík Beach Iceland

Vík und Reynisfjara Strand

Reynisfjara ist ein weltberühmter Strand an Islands Südküste, ca. 2,5 Stunden Fahrt von Reykjavík entfernt. Der wilde Ozean, tiefschwarzer Sand, und beeindruckende schwarze Basaltformationen sorgen für eine einzigartige Landschaft. Sei jedoch vorsichtig, der Strand ist bekannt für Wellen, die ohne Vorwarnung überraschend weit auf den Strand hinausreichen und eine Person einfach mit sich reissen können. Nähere dich dem Meer also nicht zu sehr, und drehe ihm nie den Rücken zu. Der Leuchtturm von Dyrhólaey, auf der anderen Seite des Strandes, ist der wahrscheinlich bekannteste Leuchtturm Islands. Er steht in mitten eines Naturreservats, welches im Mai und Juni teilweise abgesperrt wird, um die Vögel nicht beim brüten zu stören. Im Sommer kannst du dort mit ein wenig Glück Papageientaucher beobachten.

Reynisfjara

Rauðasandur Strand

Rauðasandur ist ein roter Strand in den abgelegenen Westfjorden. Die meisten Strände in Island sind schwarz, einige wenige gelb, aber Rauðasandur ist der einzige seiner Art. Der Strand erhält seine Farbe durch pulverisierte Muschelschalen. Er ist ungefähr 10 Kilometer lang und liegt zwischen den Látrabjarg Vogelfelsen und Skorarhlíðar. Die Strasse, die zum Strand hinunter führt, ist nichts für schwache Nerven, mit schmalen Strassen und steilen Klippen, aber der Blick über den blauen Ozean und roten Sand lohnt sich.

Red sand beach

Langisandur Strand

Anders als die meisten Strände in Island, ist der Langisandur Strand in Akranes gelb und nicht schwarz, was ihn einzigartig macht. Für die abenteuerlustigen bietet es sich an, im Meer schwimmen zu gehen. Das baden im Meer ist beliebt bei den Einwohnern und an den Wochenenden kannst du das Spektakel beobachten, oder daran teilnehmen, wenn du dich traust. Wenn das kalte Meereswasser nichts für dich ist, kannst du stattdessen im neueröffneten Geothermalbad Guðlaug baden gehen. Das Bad liegt direkt am Strand und du hast daher eine beeindruckende Aussicht über die Faxaflói Bucht, während du im warmen Wasser entspannst.

Nauthólsvík Strand

In einem Hot Tub mit Meeresblick zu baden ist der perfekte Weg, um einen Nachmittag zu verbringen. Und im Sommer, zwischen dem 15. Mai und dem 15. August, ist der geothermale Strand Nauthólsvík in Reykjavík sogar kostenlos. Am Strand gibt es Duschen, Toiletten, einen kleinen Laden, einen Hot Tub und eine Sauna. Ausserdem kannst du in einer Lagune im Meer schwimmen, in die heisses Wasser gepumpt wird. Die Wassertemperatur beträgt zwischen 15 und 19 Grad. Vertrau uns, wenn die Sonne scheint, vergisst du hier, dass du dich auf einer Insel mitten im Nordatlantik befindest.

Nauthólsvík

Ytri-Tunga Seehundestrand

Ytri-Tunga ist eine Farm auf der Snæfellsnes Halbinsel, und auf dem Strand in der Nähe der Farm lebt eine grosse Seehundkolonie. Der goldene Strand ist wunderschön und du hast von dort an einem klaren Tag eine sagenhafte Aussicht über den Snæfellsjökull Gletscher. Es gibt dort zwei Seehundarten, Seehunde und Kegelrobben. Die beste Jahreszeit, um die Seehunde zu beobachten, ist Sommer, der Strand ist jedoch das ganze Jahr über sehenswert.

Ytra Tunga Seal Beach

Diamanten Strand

Jökulsárlón ist eine Gletscherlagune im Südosten Islands (ca. 370 Kilometer von reykjavík entfernt), welche aus Schmelzwasser des Vatnajökull Gletschers, des grössten Gletschers Europas, besteht. Eisberge brechen vom Gletscher ab und treiben in der Lagune langsam richtung Ozean. Auf den Eisbergen kannst du häufig Seehunde beim Sonnenbaden entdecken. Wenn du an der Lagune entlang richtung Meer läufst, gelangst du zum Diamantenstrand. Dort werden die Eisberge aus der Lagune heraus aufs Meer getrieben, und an den Strand gespült. Der schwarze Strand ist daher voller Eisberge, und wird daher Diamantenstrand genannt. Das ist eine der spektakulärsten Sehenswürdigkeiten in Island und sollte auf deiner To-do Liste ganz weit oben stehen.

Buche deine Tour zum Jökulsárlón hier!

Diamond Beach
Svenja Kristina Fritz
Svenja Kristina Fritz

What's On locations in downtown Reykjavík

  • Laugavegur 5 (Main Office)
  • Laugavegur 54 (Trip)

Opening Hours:

  • Main office (Laugavegur 5) - open every day 8:30 - 22:00
    Laugavegur 54 - Mon-Fri 9:00-18:00, Sat 9:00-14:00

Contact What's On

The official source for safe adventure in Iceland is safetravel. It’s located in our Laugavegur 54 location.