Autofahren in Island ist eine tolle Möglichkeit, das Land zu erkunden. Du hast die Freiheit zu entscheiden, wo du hin möchtest, wann und wie schnell. Die Hauptstrasse in Island ist die Ringstrasse, Route Nr. 1, die ungefähr 1,332 Kilometer lang ist. Die Ringstrasse führt dich ein mal rund um die Insel. Diese Rundreise wird dich zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten Islands führen. Das Strassensystem in Island ist gut und relativ einfach, aber wahrscheinlich sehr anders, als was du gewöhnt bist. Beispielsweise andere Regeln im Kreisverkehr, Schotterstrassen, blinde Hügel und Schafe auf der Strassen, um nur einige Dinge aufzuzählen. In diesem Artikel erzählen wir dir die üblichsten Fehler beim Autofahren in Island und wie du sie vermeiden kannst.

Unpaved Road in Iceland

Die Maximalgeschwindigkeit überschreiten

Die Maximalgeschwindigkeit in Wohngebieten ist 50 km/h, 90km/h auf den Hauptstrassen (und niemals schneller als das), und 80km/h auf Schotterstrassen. Besonders die Maximalgeschwindigkeit von 90km/h auf den Hauptstrassen ist wahrscheinlich bedeutend geringer, als was du gewöhnt bist. Aber rasen ist gefährlich, besonders auf Strassen, die du nicht kennst. Ausserdem richten sich die Geschwindigkeitsangaben an gute Wetter- und Fahrbedingungen, wenn es also windig, neblig oder nass ist, solltest du langsamer fahren. Strafzettel in Island sind teuer.

Driving in Iceland

Dem Navigationssystem zum falschen Ort folgen

Im Jahr 2016 kam ein amerikanischer Tourist jetlagged in Island an und wollte so schnell wie möglich zu seinem Hotel gelangen. Er übernahm seinen Mietwagen und gab die Adresse seines Hotels ins Navigationssystem ein, Laugarvegur 22A. In einem fremden Land anzukommen, kann ganz schön verwirrend sein, und er war sicherlich erstaunt, als das Navigationssystem die Route berechnete, die 5,5 Stunden dauern würde. Er gab die Adresse noch zwei mal neu ein, aber jedes mal mit dem gleichen Resultat. Er machte sich also auf den Weg und kam sechs Stunden später in Siglufjörður an, einem kleinen Fischerort in Nordisland.

Er parkte sein Auto und suchte nach seinem Hotel, Hótel Frón. Als er eine Frau fragte, ob sie wisse, wo sich das Hotel befinde, dachte diese, er mache Witze, und sagte ihm, dass das Hotel in Reykjavík, er aber in Siglufjörður sei. Hótel Frón befindet sich auf dem Laugavegur 22A, er war zum Laugarvegur 22A gefahren. Ein kleiner Fehler, der zu einem grossen Abenteuer führte. Leicht verwirrt checkte der Tourist schliesslich im Hotel in Siglufjörður, Sigló Hótel, ein, um am nächsten Morgen festzustellen, dass er in Island für seine versehentliche Reise nach Siglufjörður berühmt geworden war.

Es ist nicht ungewöhnlich in Island, dass Strassen und sogar ganze Orte die gleichen oder ähnliche Namen haben, sei dir also dessen bewusst, wenn du ein Navigationssystem benutzt.

Siglufjörður

Siglufjörður

Unfälle im Kreisverkehr

Die meisten Unfälle in Island, in denen Touristen involviert sind, passieren in Kreisverkehren. In Island hat die innere Fahrbahn eines zweispurigen Kreisverkehrs stets Vorrang. Fahrzeuge auf der äusseren Spur müssen andere Fahrzeuge, die von der inneren Spur abfahren möchten, Vorrang gewähren. Viele Reisende wissen das nicht, und damit können Kreisverkehre schnell zur Unfallgefahr werden. Besonders im Hauptstadtgebiet gibt es unzählige zweispurige Kreisverkehre.

Roundabout in Iceland

Auf geschlossene Strassen fahren

In Island sind viele Strassen im Winter geschlossen. Aufgrund von Schnee und Eis können die Strassenbedingungen sehr schlecht werden und werden deshalb geschlossen. Dennoch passiert es jedes Jahr aufs Neue, dass Touristen versuchen, auf geschlossenen Strassen zu fahren, und bringen sich und andere damit in Gefahr. Obwohl Island ein exzellentes Rettungsteam hat, sollten diese nicht ständig ausrücken müssen, um Touristen zu retten, die auf eine gesperrte Strasse gefahren sind und feststecken.

Im Jahr 2017 musste die Wegführung der Ringstrasse im Osten geändert werden, um zu verhindern, dass Touristen, die mit der Fähren Norræna in Seyðisfjörður ankamen, versuchen, den Pass Breiðdalsheiði zu überqueren, welcher im Winter gesperrt ist. Rettungsteams in dem Gebiet wurden in nur einem Winter über 50 mal gerufen, um Touristen zu retten, die die Strassensperre ignoriert hatten und feststeckten. Einmal musste ein Paar aus Thailand sogar Heiligabend auf dem Pass verbringen, nachdem es eine Strassensperre ignoriert hatte, die davor warnte, ab diesem Punkt unter keinen Umständen weiter zu fahren. Das Paar sass für fast neun Stunden fest, bevor es gerettet wurde.

Bitte fahre nie auf eine gesperrte Strasse. Überprüfe stets die Strassen– und Wetterbedingungen, bevor du dich auf den Weg machst.

Closed Road Sign in Iceland

Mitten auf der Strasse anhalten

Selbst wenn es scheint, als sei weit und breit kein Verkehr zu sehen, solltest du niemals mitten auf der Strasse anhalten (nicht einmal am Strassenrand). Wenn du anhalten möchtest, um ein Foto zu machen, musst du warten, bis ein Rastplatz oder eine Seitenstrasse kommt, wo du sicher anhalten kannst. Das Anhalten auf der Hauptstrasse kann extrem gefährlich sein.

Driving in Iceland
Svenja Kristina Fritz
Svenja Kristina Fritz
Categories

What's On locations in downtown Reykjavík

  • Laugavegur 5 (Main Office)
  • Laugavegur 54 (Trip)

Opening Hours:

  • Main office (Laugavegur 5) - open every day 8:30 - 22:00
    Laugavegur 54 - Mon-Fri 9:00-18:00, Sat 9:00-14:00

Contact What's On

The official source for safe adventure in Iceland is safetravel. It’s located in our Laugavegur 54 location.