Wenn du Vögel magst, ist Island der richtige Ort für dich. Auf dieser arktischen Insel wurden 388 verschiedene Vogelarten registriert. 85 dieser Arten brüten in Island, oder haben es versucht, und 12 sind Wandervögel, welche nur im Sommer oder Winter in Island sind. Die übrigen sind lediglich versehentliche Besucher gewesen, die hauptsächlich von Europa oder Amerika kamen. Im Frühling und Sommer findet man unzählige Vögel an den Vogelfelsen entlang Islands Küste. In diesem Artikel erzählen wir dir, welche Arten von Seevögeln du hier beobachten kannst.

Der Papageientaucher

Puffins Iceland
Photo by Berglind Jóhanns.

Die meisten Besucher Islands können es kaum erwarten, den arktischen Papageientaucher zu sehen. Er ist ein kleiner Vogel, der für sein schwarz-weisses Federkleid und seinen bunten Schnabel berühmt ist. Papageientaucher verbringen die meiste Zeit auf dem offenen Meer, sie kommen jedoch zum Brüten aufs Festland. Sie bauen ihre Nester nicht in Bäumen, sondern graben Löcher, die bis zu einem Meter tief sein können. Wenn graben nicht möglich ist, bauen sie ihre Nester in Rissen und Hohlräumen in den Felsen. Papageientaucher kommen jedes Jahr zum selben Brutgebiet zurück, und nutzen manchmal sogar das selbe Nest.

Die Lumme

Seabirds in Iceland: What birds can you spot on Icelandic bird cliffs?

Die Lumme, auch Seetaucher genannt, gehört wie der Papageientaucher zu der Art der Alkenvögel. Sie sind kleine schwarze Vögel, die ca. 35 cm messen, einen schwarzen Körper und weissen Bauch haben, sowie rote Füsse. Sie brüten nahe des Polarkreises und verbringen den Winter nahe den britischen Inseln, Maine und der Bering Strasse. In der Brutzeit legen sie zwei Eier, am liebsten in einer Spalte in einer Klippe nahe am Wasser, wo die Jungen ungefähr 6 Wochen bleiben, bis sie fliegen können. Sie sind eine der Vogelarten, die auf der vulkanischen Insel Surtsey brüten, welche 1963-1967 entstand. Sie ernähren sich von Fisch, Krustentieren, Weichtieren, Insekten und Pflanzen.

Der Tordalk

Seabirds in Iceland: What birds can you spot on Icelandic bird cliffs?

Der Tordalk ist ein kleiner Seevogel, der hauptsächlich im atlantischen Ozean lebt. Wie die Lumme und der Papageientaucher gehört auch er zu den Alkenvögeln. Der Tordalk ist der grösste lebende Verwandte des grossen Alkenvogels, welcher seit der Mitte des 19. Jahrhunderts ausgestorben ist, als isländische Fischer die letzten zwei seiner Art auf der Insel Eldey töteten. Der Tordalk ist hauptsächlich schwarz mit einem weissen Bauch. Sie sind gut im Fliegen und Tauchen und verbringen die meiste Zeit auf dem Wasser. Sie kommen nur aufs Festland zum Brüten und legen nur ein Ei pro Jahr. Der Tordalk baut sein Nest auf Klippen, in komplett oder teilweise geschlossenen Spalten. Er bleibt sein Leben lang mit seinem Partner zusammen und ist monogam. Die Eltern verbringen beide gleich viel Zeit auf dem Ei und wechseln sich später mit dem Füttern des Jungen ab.

Die Dreizehenmöwe

Seabirds in Iceland: What birds can you spot on Icelandic bird cliffs?

Dreizehenmöwen gehören zur Familie der Möwen. Sie ähneln den kleinen Seemöwen, mit ihrem weissen Kopf und Körper, grauen Rücken und Flügeln und gelben Schnabel. Sie sind ca. 40cm gross. Dreizehenmöwen brüten an den Küsten des Nordpazifiks, Nordatlantiks und des arktischen Ozeans. Sie brüten in grossen Kolonien und teilen ihren Brutplatz häufig mit dem Tordalk. Sie sind die einzige Möwenart die ausschliesslich an Klippen nistet.

Der Eissturmvogel

Seabirds in Iceland: What birds can you spot on Icelandic bird cliffs?

Der Eissturmvogel ist ein möwenartiger Vogel, kann jedoch leicht von Möwen anhand seiner kürzeren, geraden Flügel unterschieden werden. Er kann bis zu 40 Jahre alt werden, was eine sehr lange Zeit für einen Vogel ist. Er brütet an Klippen und legt meist nur ein Ei, auf Stein oder Gras. Die meiste Zeit verbringt der Eissturmvogel auf dem Wasser, wo er sich von Fisch, Weichtieren, und Garnelen ernährt, und verbringt nur die Brutzeit an den Küsten.

Der Tölpel

Seabirds in Iceland: What birds can you spot on Icelandic bird cliffs?

Tölpel sind grosse weisse Seevögel, sie haben blassgelbe Köpfe, eine schwarze Spitze an den Flügeln und lange, unverwechselbare Schnäbel. Mit einer Flügelspanne bis zu 2 Metern sind die nördlichen Tölpel die grössten Seevögel im Nordatlantik. Tölpel können von einer Höhe bis zu 30 Metern und mit einer Geschwindigkeit bis zu 100km/h ins Wasser tauchen und ihre Beute fangen. Um dazu in der Lage zu sein, haben sie keine externen Nasenlöcher, und haben Luftsäcke unter der Haut im Gesicht sowie der Brust, welche wie ein Luftpolster wirken. Zudem sind ihre Augen binokulär positioniert, sodass sie Distanzen gut abschätzen können. Tölpel brüten auf Inseln und in Küstengebieten. Sie legen ein blaues Ei, welches sie mit ihren vernetzten Füssen warmhalten. Sie werden mit schwarzem Federkleid geboren und werden mit der Zeit erst weiss.

Svenja Kristina Fritz
Svenja Kristina Fritz
Categories

What's On locations in downtown Reykjavík

Opening Hours:

Contact What's On

The official source for safe adventure in Iceland is safetravel. It’s located in our Laugavegur 54 location.